01.09. – 06.09. Donauradweg (Rad)

Entlang der Donau – von Passau nach Wien

Begleiten Sie den Schicksalsstrom Mitteleuropas auf seinem Weg durch die verschiedensten Landschaften mit ihren kulturellen und historischen Kunstwerken. Klöster, Kirchen, schroffe Felsen und sanfte Weinterrassen ziehen immer wieder automatisch den Blick auf sich. Die fürstbischöfliche Residenzstadt Passau, die quirlige Landeshauptstadt Linz, der Strudengau mit seiner herrlichen Landschaft, die weltbekannte Wachau mit Heurigen und Buschenschenken und Wien – das sind die Aushängeschilder der beliebtesten Radroute Europas.

1. Tag

Von Passau nach Schlögen – 45km

Nach Ihrer Anreise in die Dreiflüsse-Stadt Passau unternehmen Sie gleich Ihre erste Radtour von Passau nach Schlögen. Sie radeln durch die herrliche Flusslandschaft entlang des Donauufers zum landschaftlichen Highlight Ihrer heutigen Etappe – zur Schlögener Schlinge.

2. Tag

Von Schlögen nach Linz – 60km

Nach einem stärkenden Frühstück führt Sie Ihre heutige Fahrradtour nach Linz. In einer faszinierenden Doppelschlinge windet sich die Donau zwischen Schlögen und Aschach. Ruinen und alte Burgen blicken von den Höhen ins Donautal. Der bunte Donaumarkt Aschach mit seinen stolzen Bürgerhäusern und Ottensheim weisen Ihnen den Weg. In Wilhering besuchen Sie die Stiftskirche des Zisterzienserklosters, sie gilt als eine der schönsten Sakralbauten des Rokokos in Österreich. Nach einer kurzen Talenge erreichen Sie die Stadt Linz.

3. Tag

Von Linz nach Krems – 60km

Vorbei am Linzer Naherholungsgebiet liegt nun die weite Ebene des fruchtbaren Machlandes vor Ihnen. Beim Donaukraftwerk Asten verlassen Sie kurz den Fluss, ehe Sie in Mauthausen wieder auf den Donauuferweg einbiegen. Später erreichen Sie den Strudengau – ein früher von der Schifffahrt gefürchteter Donauabschnitt. Die einstigen Stromschnellen sind längst verschwunden, geblieben ist das älteste, noch bespielte Rokokotheater Österreichs.

4. Tag

Wachau – 45km

Heute steht ein landschaftlicher Höhepunkt bevor, denn mit der Milde und Heiterkeit der Wachau kann kaum eine andere Landschaft an der Donau konkurrieren. Aber nicht nur die Landschaft, sondern auch die Wachauer Städtchen Willensdorf, Spitz, Weissenkirchen und der wohl bekannteste Ort Dürnstein üben ihren Reiz auf die Besucher aus. Neben Weinschenken und Heurigen bieten sich eine Reihe von außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten zum Besuch an: Burgen, Klöster, Museen und Kirchen. Am Abend genießen Sie einen Heurigenabend.

5. Tag

Krems – Tulln – 50km

Von der Donaubrücke in Krems genießen Sie einen beeindruckenden Blick auf das Benediktinerstift Göttweig. Dann weitet sich das Donautal zwischen Krems und Korneuburg zum Tullner Feld, ehe sich die Höhen des Wienerwaldes wieder eng an die Donau herandrängen. Sie gelangen über Zwentendorf, dem einzigen, aber nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerk Österreichs, in die Blumenstadt Tulln. Hier werden die Räder verladen und Sie fahren nach Wien für eine hiesige Stadtführung. Anschließend Rückfahrt nach Passau.

6. Tag

Heute heißt es nach dem Frühstück Abschied nehmen von der schönen, blauen Donau …

Termin

01.09. – 06.09.2019

Leistungen

- Fahrt im modernen Reisebus

- 5x Übernachtung/Frühstück

- 4x Abendessen

- Heurigenabend inkl. Heurigenjause in Wien

- Radreiseleitung vom 1. bis 5.Tag

- Stadtführung in Wien

- alle notwendigen Fährüberfahrten für Radfahrer

Ihre Urlaubshotels

1x 4*Hotel „Donauschlinge“ in Schlögen

1x 4*Hotel „Prielmayerhof“ in Linz

2x 4*Hotel „Arte Hotel“ in Krems

1x 3*Hotel „Schwartz” in Neusiedl/St. Egyden

Preis

775,00€ p.P./DZ

830,00€ p.P./EZ

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.